Skip to content

Girokonto ohne Schufa

Vielen Menschen, die – egal ob verschuldet oder unverschuldet – in eine finanziell schwierige Situation geraten, sind gelegentlich nicht mehr in der Lage, ihre Rechnungen zu bezahlen. Zum Teil ist die Organisation des benötigten Geldes so schwierig, dass man sich einen negativen Eintrag in der Schufa einhandelt.

Solch ein negativer Eintrag bedeutet natürlich eine Menge Schwierigkeiten. Es ist zum Beispiel unmöglich, einen deutschen Kredit bei den herkömmlichen Banken zu erhalten. Ebenso schwierig dürfte es werden, wenn man einen festen Handyvertrag erhalten möchte.

Die größte Hemmnis im Alltag ist jedoch, wenn das Girokonto auf Grund des negativen Schufa-Eintrages gekündigt wird. Nun muss man sich mit Bargeld behelfen, und gerade in der heutigen Welt des Online-Bankings ist es ohne Girokonto im Alltag sehr schwierig geworden.

Es gibt jedoch mittlerweile auch das Girokonto ohne Schufa. Dies funktioniert an sich wie jedes herkömmliche Girokonto auch, nur dass ein Girokonto ohne Schufa einige Einschränkungen bedeutet.

Da kein deutscher Kredit bei negativer Schufa in Deutschland vergeben wird, gibt es auch kein Girokonto ohne Schufa mit einem Dispositionskredit, sprich: man hat es mit einem reinen Guthabenkonto zu tun.

Außerdem wird es auch kein kostenloses Girokonto ohne Schufa geben, denn die Bank möchte nach wie vor Geld verdienen. Die Einnahmen, die sonst per Dispozinsen oder sonstige Zweitfinanzierungen an die Bank gezahlt werden, müssen also durch Kontoführungsgebühren ausgeglichen werden.

Die Vorteile, die ein Girokonto ohne Schufa bietet, liegen jedoch auf der Hand: man kann endlich wieder mit Maestro / ec-Karte bargeldlos bezahlen, kann sich sein Geld an den Geldausgabeautomaten abholen, und auch Daueraufträge laufen wieder problemlos. Am besten Sie führen deshalb heute noch Ihren kostenlosen Girokonto Preisvergleich durch – denn nur wer vergleicht gewinnt.